Drehimpulsgeber (Typ D)

Trommelmotor in Sonderausführung mit 4-Kant-Stab und Initiatorscheibe

Trommelmotor in Sonderausführung mit 4-Kant-Stab und Initiatorscheibe

Für Anwendungen, bei denen laufend die Geschwindigkeit kontrolliert oder eine zurückgelegte Strecke überprüft werden muss, können in Procon Trommelmotoren inkrementale Drehgeber eingebaut werden. Die Außenkontur des Trommelmotors bleibt dabei unverändert. Der Drehgeber ist im inneren des Trommelmotors vor Umgebungseinflüssen geschützt. Durch die Integration des Drehgebers in den Trommelmotor sind aufwendige externe Konstruktionen, die immer auch Störkanten hervorrufen, nicht mehr notwendig.

Umlenktrommeln mit integriertem Drehimpulsgeber

Auch alle Umlenktrommeln können mit inkrementalen Drehgebern ausgerüstet werden. Dazu erhalten die Umlenktrommeln einen elektrischen Anschluss, mit dem der Drehgeber im inneren der Umlenktrommel angeschlossen werden kann. Der Vorteil des Drehgebers in der Umlenktrommel ist, dass dieser nur Impulse abgibt, wenn der Gurt die Umlenktrommel auch bewegt. Bei einem Drehgeber im Trommelmotor gibt dieser auch Impulse, wenn der Gurt nicht durch den Trommelmotor mitgenommen wird (Schlupf).